nekton II

kalender_carstensievers-untitled-2008

11. – 28. Januar 2017

Die Ausstellung in der Laura Mars Gallery in Berlin zeigt Arbeiten von Jörn Ebner, Bettina Munk und Carsten Sievers. Ebner beschäftigt sich in seinen großformatigen Bunt- und Bleistift­zeichnungen mit John Lennons Musik sowie dessen Ermordung. Munk rief 2001 die Internetplattform „Lines Fiction“ ins Leben – ein weltweites Netzwerk für Künstler, deren Zeichnungen mit ihren Animationen interagieren. Wie die Symbiose aussehen kann, zeigt sich beispielhaft in einem dunklen Raum, in dem eine Computeranimation über eine Wand flimmert, daneben wird die zugehörige Zeichnungsserie „String” gezeigt. Der Zufall regierte bei der Entstehung beider Werkteile: Auf dem Papier hinterließ die Künstlerin kreisförmige Abdrücke, die sie mit einem in Tusche getauchten Stupfpinsel erzeugte; wo sich die Kreise auf dem Blatt befinden sollten, wurde ausgewürfelt. Die gezeichnete Linie als rhythmisiertes, in Abschnitte zergliedertes Gebilde ist Ausgangspunkt für die gefalzten Zeichnungen von Carsten Sievers. Diesen Falzungen liegt eine einfache, auf transparentem Papier gezeichnete Wellenlinie zugrunden. Durch den Prozesse des Faltens tritt diese Linie in Variation mit sich selbst.

www.lauramars.de

Related Posts

by
Previous Post Next Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Notice: Undefined offset: 0 in /kunden/264026_14163/webseiten/panazeereisen/wp-content/themes/the-essence/inc/functions.php on line 321
0 shares